Törnbericht

Bericht über den Törn 3/2006 vom 20.05. bis 29.05.2006 von
Skipper: Peter Eider

Am Sonntag, dem 21.05.2006, legten wir bei Windstille mit Hilfe des Beiboots ab und verließen den Hafen. Um 11.30 Uhr konnten wir
die neue Genua setzen und stehen um 12.15 Uhr an der Skagen-Reff-Tonne. Der Wind frischte auf und drehte auf südwest bis west, so daß wir bald mit Vollzeug und Arbeitsfock segeln konnten. Nachts legte der Wind weiter zu und wir drehten bei. Morgens ging es
weiter mit Fock und Besan.

     Anita Norwegen 2006 035.jpg (1325253 Byte)         Anita Norwegen Mai 2006 020.jpg (1709655 Byte)       Anita Norwegen Mai 2006 055.jpg (1740291 Byte)


Am 22.05.2006 erreichten wir um 15.00 Uhr Arendal und legten dort an, um etwas ausruhen zu können. Weiter ging es am nächsten Morgen, immer hoch am Wind kreuzend, um unserem Ziel langsam näher zu kommen.
Immer mehr auffrischender Wind und immer daher kommend, wo wir hin wollten, ließ uns Segel kürzen, reffen, Großsegel bergen und mit Fock und Besan stundenlang aufkreuzen bis kurz vor Christiansand, wo der Wind so stark wurde, dass wir kurzentschlossen 12 Meilen zurücksegelten, um im Hafen von Lillesand Schutz zu suchen. Einen Tag darauf war der Wind wieder etwas abgeflaut, aber immer noch aus derselben Richtung und wir kreuzten weiter bis rund um Lista in den Fleckefjord. Dort lagen wir bis Freitagabend, um etwas Sonne zu genießen. Am nächsten Morgen ging es weiter in Richtung Norden, das einzige Stück der ganzen Reise, auf dem wir einmal für 6 bis 7 Stunden nicht zu kreuzen brauchten. Am Sonntag, spät vormittags, erreichten wir die Bucht von Tanacker, wo wir eine Zeit lang vor Anker gingen. Um 15.00 Uhr ging es dann bei moderatem Wind weiter und wir erreichten Stavanger am Sonntagabend um 19.15 Uhr. Zunächst lagen wir auf der Außenmole bei ungünstigem, auflandigem Wind. Als die Hafenmeisterin uns mitteilte, dass an diesem Platz ein großes Schiff festmachen muss, bestellten wir einen Bugsierer, der uns gegen den Wind von der Pier abzog und in den Stadthafen schleppte.

Anita Norwegen Mai 2006 132.jpg (1408312 Byte)           Anita Norwegen Mai 2006 162.jpg (918436 Byte)

Insgesamt wurden 411 Seemeilen gesegelt. Auf der gesamten Reise sind keine Schäden aufgetreten. Das Schiff ist voll funktionsfähig. Alle Arbeiten sind im Arbeitsbuch vermerkt bzw. erledigt.

Mainz-Kostheim, 07.06.2006

Peter Eider